Physik - Studium - Bachelor Physik - Praktika - Praktikum für Fortgeschrittene

Praktikum für Fortgeschrittene

Die Versuche im Physikalischen Praktikum für Fortgeschrittene vermitteln Ihnen Grundlagen aus verschiedenen Fachdisziplinen, führen in unterschiedliche Experimentiertechniken ein und machen Sie mit Auswertemethoden vertraut.

Voraussetzung für die Teilnahme ist ein abgeschlossenes Grundpraktikum. Außerdem sollten Sie den Kurs Physikalische Messtechnik mit zwei Credit Points absolviert haben. Der erste Versuch kann erst nach Besuch der Einführungsveranstaltung (1. Praktikumstag im Semester – s. TUCaN) angemeldet werden.

Die Anmeldung zum Fortgeschrittenenpraktikum erfolgt online über die Portal-Seite der Fachschaft Physik. Hierfür muss Ihre Matrikelnummer im System eingetragen sein. Dies wird in der Regel nach Abschluss des Grundpraktikums durch den Praktikumsleiter vorgenommen. Sollten Sie noch nicht registriert sein, können sich von den Praktikumsleitern eintragen lassen.

Das Praktikum sollte in zwei Semestern (üblicherweise im fünften und sechsten Fachsemester des Bachelor-Studiengangs) durchgeführt werden. Insgesamt müssen Sie 12 Versuche erfolgreich absolvieren. Versuche können auch durch geeignete Miniforschungsprojekte ersetzt werden. Das abgeschlossene Praktikum wird als unbenotete Studienleistung mit 16 Credit Points anerkannt. Dies bedeutet, dass im Durchschnitt für jeden Versuch ein Workload von etwa 40 Stunden angesetzt ist. Teile des Praktikums (jeder erfolgreich abgeschlossene Versuch zählt 1.33 Credit Points) können für die Anmeldung zur Bachelor-Thesis angerechnet werden.

Eine Liste der angebotenen Versuche finden Sie in den entsprechenden Abteilungen. Allgemeine Informationen zum Fortgeschrittenenpraktikum finden Sie hier.

Experimentelle Miniforschungsprojekte werden für maximal 2 Versuche pro Projekt angerechnet. Dies entspricht einem Bearbeitungsaufwand von ca. 80 Stunden (s.o.) pro Projekt. Zum Projekt muss ein Bericht analog zu den Praktikumstestaten verfasst und von dem betreuenden Professor als Miniforschung mit Angabe des Bearbeitungsaufwandes testiert werden. Die Zahl der Miniforschungsprojekte ist nicht begrenzt. Die bearbeiteten Themen müssen aber, wie auch die Auswahl der F-Praktikumsversuche selbst, die Themengebiete der drei Institute des Fachbereichs abdecken. Die Berichte werden nach Durchführung aller nötigen Praktikumsversuche/Miniforschungsprojekte zur Scheinausstellung vorgelegt und im Webportal eingetragen.