Stellen

Qualifikationsarbeiten

Die meisten der im folgenden genannten Themen lassen sich so gestalten bzw. „zuschneidern“, dass sie sowohl für Bachelor- als auch für Masterarbeiten geeignet sind. Die Arbeitsgruppe betreibt auf dem Gebiet der NMR sowohl instrumentelle Entwicklung als auch anwendungsorientierte Festkörperforschung, so dass grundsätzlich verschiedenste Interessensschwerpunkte bedient werden können. Die Durchführbarkeit der genannten Arbeiten hängt natürlich auch von der konkreten Projektplanung im Labor ab, so dass Details besprochen werden müssen.

Themenliste:

  • Fluoreszenz- und Ramanmessungen an schwerionenbestrahlten Rubinen bei verschiedenen Drücken.
    Untersucht werden soll die Wirkung von Strahlungsdefekten auf die Struktur und Druckkalibrationseigenschaften von unterschiedlichen Rubinen. Diese Arbeit soll größtenteils an der GSI durchgeführt werden und bietet zudem die Gelegenheit moderne Hochdrucktechniken (Diamantstempelzellen) und diverse Methoden der optischen Spektroskopie kennenzulernen.
    Betreuer: Beatrice Schuster
  • Field-Cycling an schwerionenbestrahlten Ionenkristallen zur Bestimmung der Spin-Gitter-Relaxationsdispersion, als ergänzende Methode bietet sich die Elektron-Spin-Resonanz an.
  • Anwendung eines neuentwickelten mechanischen Field-Cycling-Verfahrens zur ortsaufgelösten Messung der Relaxationsdispersion an schwerionenbestrahlten Ionenkristallen.
  • Die Li-Ionendynamik in LiNbO3, bei dem einwertiges Li substitutionell durch zweiwertiges Mg ersetzt ist, wobei natürlich Leerstellen im Li-Untergitter entstehen, soll als Funktion der Mg-Konzentration gemessen werden. Hier bieten sich 7Li-NMR Diffusions- und Relaxometriemessungen an.
  • Auch Themen im Umfeld des Schwerpunktes „Proliferationsresistenz nuklearer Technologien“ können als Bachelor- und Masterarbeiten vergeben werden. Hier handelt es sich hauptsächlich um Monte-Carlo-Simulationen.