Bandstrukturgruppe

Elektronenstruktur

Das Arbeitspferd unserer Arbeitsgruppe war die Augmented Spherical Waves Methode (ASW)
Das Arbeitspferd unserer Arbeitsgruppe war die Augmented Spherical Waves Methode (ASW).

Themen aktueller und ehemaliger Forschung

Unsere ehemalige Forschung konzentrierte sich auf die elektronische Struktur von Metallen und Verbindungen. Der Schwerpunkt lag auf Bandstrukturmethoden, Dichtefunktionaltheorie, Magnetismus von Übergangsmetallen, Aktiniden und Verbindungen aus seltenen Erden, Magneto-Optik und Thermodynamik magnetischer Legierungen. Die Erforschung einiger dieser Themen wird fortgesetzt. Die Abbildung ist ein Beispiel und zeigt eine Fermi-Fläche, der Farbcode repräsentiert verschiedene Wellenfunktionseigenschaften, siehe J. Phys. Condens. Matter 8, 901 (1996). Experimentelle Arbeiten an der Verbindung UPd2Al3 finden aktuell noch statt. Ein schönes Paper, das die Ergebnisse unserer Berechnungen untermauert, ist von Blackburn et al. und erschien in Phys. Rev. Letters 97, 057002 (2006).

Die Augmented Spherical Waves (ASW) Methode

Die ASW Methode zur Berechnung von elektronischen und magnetischen Eigenschaften von Festkörpern wird in diesem Abschnitt beschrieben.