Prof. Sauermann

Nichtlineare Dynamik und Statistische Physik

Wir interessieren uns in erster Linie für die Theorie der nichtlinearen Phänomenen in magnetisch geordneten Stoffe unter starken Nicht-Geleichgewichts-Bedingungen. Bei ferromagnetischen und antiferromagnetischen Materialien untersuchen wir auf einer mesoskopischen oder mikromagnetischen Ebene, wir analysieren raum-zeitliche Mechanismen der Musterbildung von außen getriebenen Magneten. Wir verwenden die dissipative Landau-Lifshitz Gleichung als die grundlegenden Gleichung der Bewegung. Unser Ziel ist es, die komplexe globale Domain-Strukturen, die experimentell zu beobachten sind, und ihrer grundlegenden Zutaten wie Domain-Wände, solitäre Zustände, Fronten, usw. zu verstehen.

Wir widmen uns auch einer beschränkten Klasse von Problemen, die vorwiegend aus dem Auftreten der dynamische Instabilitäten bestehen. Wie gehen von ersten Prinzipien aus, d.h. von der mikroskopischen quantenmechanischen Gleichungen der Bewegung, dann benutzen wir Quanten-Statistiken. Dies sorgt für einen unabhängigen Weg diese Probleme zu betrachten, außerdem vermeiden wir so jede Art von phänomenologischen Annahmen.

Zusätzlich vergleichen wir unsere Ergebnisse mit Beispielen aus der Hydrodynamik, der nichtlineare Optik und der Chemie. Auf diese Art und Weise definieren und klären wir die Rolle der magnetisch geordneten Festkörper in der Klasse der verschiedenen System, die Muster bilden.